Bewerten Verkaufen @

Vergleiche Einträge

Lex Koller – Immobilienkauf für Ausländer im Tessin

Lex Koller – Immobilienkauf für Ausländer im Tessin

Im Besonderen in einer Gegend wie dem Tessin und der Region Lugano war und ist die Angst vor einer “Übernahme” durch Ausländer oder ausländische Immobilienfirmen zweifellos nicht unbegründet. Folglich wurden die Möglichkeiten für Ausländer, Grund und Boden sowie Immobilien im Tessin sowie in der Schweiz zu erwerben, reglementiert und eingeschränkt.

 

Lex Koller

Seit 1997 gilt in der Schweiz für den Grunderwerb durch Ausländer die Lex Koller. Sie ist von bundesweiter Gültigkeit. Es wird geregelt, welche Immobilienkäufe für welche Ausländer bewilligt werden und welche abgelehnt werden. Vollzogen wird die Lex Koller durch die Kantone der Schweiz, so auch in der Region Lugano und im restlichen Tessin. Somit können in Lugano durchaus andere Regel gelten als etwa in Basel oder Zürich.

Generell greift die Lex Koller dann, wenn der Bewerber auf eine Immobilie Ausländer ist. Es ist einfacher für die Person, eine Immobilie oder ein Grundstück zu erwerben, wenn es sich darum dreht, hier eine betriebliche Tätigkeit aufzunehmen, also etwa eine Produktionsstätte zu errichten, dass Grundstück ist je nach seiner Nutzung bewilligungspflichtig. Dies ist in verschiedener Hinsicht zum Wohle der Tessiner Bevölkerung gedacht. Die Lex Koller verhindert letztlich, dass Wohnraum für Inländer und Tessiner nicht mehr vorhanden oder kaum mehr bezahlbar ist.

Zweitwohnsitz

Die Schweiz ist ein schönes Land mit großen Städten und beinahe verwunschenen Orten in abgelegenen Idyllen. Entsprechend unterschiedlich sind auch die Belange der Kantone, was mit der Lex Koller berücksichtigt werden soll. Die Bewohner eines Kantons wie der Tessin haben eher Sorgen, dass ihre Heimat ausverkauft werden könnte, daher ist speziell der Verkauf von Ferienwohnungen und Zweitwohnsitzen sehr unterschiedlich geregelt und kann je nach Gemeinde variieren.

Natürlich ist auch die Lex Koller internationalen Abmachungen unterworfen, EU-Bürger haben es erheblich leichter, sich ein Grundstück oder ein Ferienhaus in der Region Lugano zu kaufen als etwa ein Bürger eines anderen Kontinents. Der Zweitwohnsitz ist nach seiner Definition ein zweiter Wohnsitz innerhalb der Schweiz, wer in der Region Lugano eine Ferienwohnung erwerben möchte, muss in der Schweiz leben, hier also seinen oder ihren Erstwohnsitz vorweisen können. Allerdings gilt dies nicht für Bürger der EU oder Bürger der EFTA, wo die Schweiz eine Vollmitgliedschaft innehat. Hier genügt eine sogenannte Aufenthaltsbewilligung, welche im Grunde jedem Bürger der EU oder der EFTA-Staaten zugestanden werden kann.

Wir beantragen Ihre Bewilligung nach Lex Koller

Sie haben bereits ein Haus oder eine Wohnung im Tessin gefunden das Sie kaufen möchten und brauchen nun als Ausländer eine Bewilligung nach Lex Koller? Wir machen das für Sie, zum Pauschalbetrag beantragen wir Ihre Bewilligung durch unseren Notar inkl. Begutachtung des Kaufobjektes durch einen Architekten (obligatorisch bezüglich der grösse). Der Antrag durchläuft alle 3 Instanzen der Gemeinde, des Kantons und auf nationaler Ebene. Bei Fragen erteilen Ihnen Claude Meury unter der Telefonnummer  +41 79 617 02 00 gerne weitere Auskünfte.

img

Claude Meury

Zusammenhängende Posts

Möbelgutschein CHF 500.- für Sie!

Möbelgutschein für Möbel und Deko Wer eine Immobilie kauft, sei es für die Ferien oder ein...

Weiterlesen
Claude Meury
durch Claude Meury

2 thoughts on “Lex Koller – Immobilienkauf für Ausländer im Tessin”

  • Eric Langlotz

    24/07/2019 at 20:26

    Guten Abend Herr Meury,
    ich habe ein kleines Rustico im Tessin / Semione-Navone gefunden. Können Sie abschätzen ob ein Verkauf an Ausländer als Zweitwohnsitz möglich ist? Wie hoch sind die Kosten für Ihren Service der Bewilligung nach Lex Koller (inkl. Architekt)?

    Ich freue mich von Ihnen zu hören.

    Beste Grüße,
    Eric Langlotz

    Antwort
    • Claude Meury

      25/07/2019 at 07:54

      Guten Tag Herr Langlotz

      Besten Dank für Ihre Anfrage und das Interesse an unserem Service.

      In der Regel kann man sagen, dass es in Ortschaften die touristisch nicht sehr ausgeprägt sind, eher weniger ein Problem ist einen Zweitwohnsitz genehmigt zu bekommen (dies braucht es in Ihrem Fall auch noch). Dasselbe gilt auch für die Bewilligung nach Lex Koller, daher würde ich die Chancen in Ihrem Fall als problemlos und positiv einschätzen, Voraussetzung ist natürlich das Sie als Person von der Gemeinde, dem Kanton und dem Staat als Käufer/Eigentümer einer Immobilie in der Schweiz akzeptiert werden (Vorstrafen, verdacht auf Geldwäsche usw.)

      Zu beachten ist auch das es eine Limite bezüglich der Wohnfläche (max. 80 m2) und der Grundstückfläche (max. 500 m2) gibt, diese muss eingehalten werden und wird von einem Architekten während des Antrags geprüft.

      Den kompletten Antrag (Lex Koller und Zweitwohnsitzbewilligung) durch unseren Notar inkl. vor Ort Termin mit Architekt bis hin zum endgültigen Entscheid können wir Ihnen zum Pauschalbetrag von CHF 5`000.- inkl. MwSt anbieten.

      Grüsse aus dem sonnigen Tessin
      Claude Meury

      Antwort

Treten Sie der Diskussion bei